Bo-Staff, die 2. Runde

Im Februar startete eine neue Gruppe ins 2. Halbjahr. Es waren wieder zehn Schüler aus den Klassen 5 und 6. Nach nun 5 Monaten möchte ich  ein kleines Resumé ziehen und muss feststellen, dass die Fertigkeiten mit dem Stab im Schnitt nach dieser kurzen Zeit deutlich höher ausfallen, als in der vorherigen Gruppe. Warum das so ist, kann ich nicht an einem konkreten Aspekt festmachen. Sicher habe ich einige Änderungen am Unterricht vorgenommen und mich auch selbst weiterentwickelt. Auch habe ich festgestellt, dass Einiges gut, aber manches auch weniger gut funktioniert hat.

Zunächst hier das neue Video:

Hier einige Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr:

Struktur der Stunde:
Bo-Staff ist grundsätzlich dem Jonglieren sehr ähnlich. Daher liegt eine Schwierigkeit darin, die SuS über eine längere Zeit zum Üben zu motivieren. Sicher motiviert der Inhalt Bo-Staff ansich, aber das reicht nicht. Die Konzentration lässt schon nach kurzer Zeit nach, was mir zu Beginn Schwierigkeiten machte. Im Zweiten Halbjahr habe ich daher einiges geändert. 

  • Ein wichtiger Aspekt ist, die Übungsphasen nie länger als 5-15min zu planen und davor eine klare Aufgabenstellung zu geben. Dies können bestimmte Figuren, Tricks kleine Choreografien oder die gegenseitige Unterstützung beim erlernen bestimmter Tricks sein.
  • Zwischen längeren Übungsphasen oder zur Erwärmung lasse ich die Kinder verschiedene kleine Spiele spielen. Diese müssen nicht zwingend mit dem Stab zu tun haben. Sie dienen der Abwechslung und der „Entspannung“ zwischen anstrengenden Übungsphasen mit hoher Konzentration.
  • Den Trendsport Bo-Staff gibt es in dieser Art noch nicht. Die AG hat ihn also mehr oder weniger selbst enwickelt und geprägt. So haben sich die SuS beispielsweise einen bestimmten Musikgeschmack festgelegt und oder den Stab individuell verziert.
  • Das wichtigste Element beim Trendsport Bo-Staff ist die Kamera. Das große Ziel jedes Halbjahr ist das Video, das sich ungemein motivierend auf die SuS auswirkt. So nehme ich praktisch jede Stunde die Fortschritte der SuS auf. Zum einen als Material für das Video und zum anderen, damit die SuS selbst ihre Bewegungen anschauen und korrigieren können. Hierfür nehmen wir einen Laptop mit in die Halle.
  • Eine Änderung im Vergleich zum ersten Halbjahr war, dass ich in den ersten Wochen mehr Wert auf die Übungsphasen lege. Geübt wird im Halbkreis. Schüler oder ich selbst zeigen einen Trick und die Gruppe übt diesen. SuS die ihn bereits beherrschen helfen denen, die noch Probleme haben. Diese Phase habe ich deutlich verlängert.
  • SuS die sich besonders positiv hervorgehoben haben dürfen mit einem besonderen „Glitzerstab“ trainieren. Dies ist ein Aluminiumstab mit Glitzerfolie bezogen.
  • Für die Übungs und Entspannungsphasen hat sich als sehr lohnend herausgestellt diese mit Prinzipien aus dem Heidelberger Kompetenztraining zu verstärken.

Ich sehe in Bo-Staff einige wertvolle Chancen für den Sportunterricht. Die SuS übernehmen Verantwortung im Umgang mit dem Stab. Sie bringen ihn von zu Hause mit in die Schule (jeder hat seinen eigenen Stab) und geben ihn im Sekretariat ab, bis die AG beginnt. Auf dem Schulgelände und auf dem Weg zur Schule ist der Umgang mit dem Stab verboten. Dies hat auch sehr gut funktioniert.

Ein weiterer Aspekt ist, dass dieser Sport jeder erlernen kann, unabhängig von seinen körperlichen Voraussetzungen.

Es werden in hohem Maße koordinative Fähigkeiten geschult.

Die SuS lernen in der Gruppe und mit dem Partner selbstständig zu arbeiten. Sie nehmen ihre Mitschüler als Partner wahr, für den sie verantwortlich sind. So sind die Choreografien aufeinander abgestimmt und der partner weiß, wann ein Schlag erfolgt. Sie kämpfen also nicht.

Voraussichtlich wird die Bo-Staff AG auch im nächsten Jahr wieder von mir in Eberbach angeboten.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Bo-Staff 2: Sommer 2010

Eine Antwort zu “Bo-Staff, die 2. Runde

  1. Das ist doch schon einmal ein guter Anfang. Ich würde sogar sagen, ein sehr guter, wie in dem Video auch gut demonstriert wird. Schön, dass es so etwas auch gibt und viel Erfolg mit dieser Idee!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s